A+ A A-

Falter aus Afrika als Sommergäste in der Oberlausitz

Einigen Bewohnern und Gästen des Biosphärenreservates sind in den letzten Tagen viele große bunte Schmetterlinge aufgefallen. Es sind Distelfalter, welche von Afrika bis nach Skandinavien fliegen, und dabei Halt in der Oberlausitz machen.

„So einen großen Einflug von Distelfaltern habe ich seit 10 Jahren nicht mehr beobachtet“, berichtet Mario Trampenau, Ranger und Insektenkenner vom UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

 

Und es ist wirklich eine abenteuerliche Reise, auf welche sich die Tiere begeben. Im Winter starteten sie im Sudan oder in Äthiopien, um auf die arabische Halbinsel zu fliegen, denn dort blühte in diesem Frühjahr kurz die Wüste, da es ausreichend Regen gab. Nach Ankunft legten die Falter ihre Eier ab, und eine neue Generation entwickelte sich. Diese flogen weiter über den Nahen Osten, die Türkei auf den Balkan und gelangten schließlich bis zu uns. „Man sieht so manchem ausgeblichenen und zerfransten Falter seinen langen Flug an“, so Mario Trampenau.

Während einige der Distelfalter weiter in den Norden ziehen, scheint es auch hier vielen zu gefallen.

Auf Brachen und auf den von Landwirten angelegten Blühflächen haben die Weibchen sich Disteln und Natternkopf gesucht, um ihre Eier abzulegen. Nun entwickeln sich die Raupen und neue Schmetterlinge schlüpfen.

„Dieser Verlauf zeigt, dass unser Naturschutz vor Ort sich zu einem großen Puzzle weit über die Ländergrenzen hinaus zusammensetzen kann“, fasst Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung zusammen.

Bluehflaeche Bodo Hering BR

Wenn die Tage kürzer werden begeben sich die frischen Tiere zurück auf den Weg nach Süden, so wie es auch seine berühmten Verwandten, die Monarchfalter in Amerika tun. Wer nun den „Monarch Europas“ noch nicht beobachten konnte, hat die Möglichkeit an den letzten beiden Juniwochenenden mit Mario Trampenau auf drei geführte Schmetterlingsexkursionen durch das Biosphärenreservat zu gehen.

Weitere Informationen zu den kommenden Veranstaltungen findet man in unserem aktuellen Veranstaltungskalender oder unter www.biosphärenreservat-oberlausitz.de

Die Wehren

Diehsa

Jänkendorf

ffwjaenkendorf

Nieder Seifersdorf

Thiemendorf

 

Einrichtungen

In Diehsa zu vermieten:

Sehr schöne und große 2-Raum-Wohnung, WZ, SZ, Küche, Bad mit Wanne im Pfarrhaus (ca. 71 qm) zu vermieten.

Gartennutzung ist möglich. Besichtigung jederzeit nach vorheriger Anmeldung.

Zu erfragen: Bei den Mitgliedern des Gemeindekirchenrats oder bei Pf. Spengler (03588 201926 oder 035827 70320)

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet

am Donnerstag, dem 12.12.2019  um 19.30 Uhr im Gewandhaus Diehsa

statt.

Die genaue Tagesordnung entnehmen Sie bitte den ortsüblichen Bekanntgaben.

Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewerbeamt und Steueramt:

Verwaltungsverband Diehsa,

Kollmer Straße 1,

02906 Waldhufen,

Tel: 035827/719-0;

Fax: 035827 / 719 25

Dienstag 14 - 18 Uhr

Donnerstag 08 - 12 Uhr

Sprechzeiten des Bürgermeisters im Dezember 2019

Dienstag, den 03.12. von 13.00 - 18.00 Uhr                  

Dienstag, den 10.12. von 13.00 - 18.00 Uhr                 

Dienstag, den 17.12. von 13.00 - 18.00 Uhr

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Termine außerhalb dieser Sprechzeiten zu vereinbaren.

Der heiße Draht zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

oder

gemeinde@waldhufen.de

Öffnungszeiten Gemeinde

Dienstag

von 8-12 und 13 – 18 Uhr

Donnerstag

von 8-12 und 13-16 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok