Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

blickjaenkendorf01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start VEREINE RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf Radpolo-Damen qualifizieren sich für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga!

Radpolo-Damen qualifizieren sich für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga!

Die Frauenmannschaft des RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf e.V. hat sich für die Aufstiegsspiele in die 1. Bundesliga qualifiziert. Diese finden im Rahmen der Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport vom 16. bis 17. Oktober 2015 in Lübbecke (Kreis Minden-Lübbecke/Nordrhein-Westfalen) statt. Tina Filter und Isabell Richter werden dann auf die Mannschaften von Ginsheim 2, Tollwitz, Frellstedt 3, Wetzlar 2 und Methler 1 treffen.

Zum Auftakt der diesjährigen Saisonrückrunde in der 2. Bundesliga ging es für unser Team am 18.04.2015 ins 340 km entfernte Frellstedt (NDS). Vier Gegner standen wieder auf dem Programm. Gleich im ersten Tagesspiel gegen Frellstedt zeigte sich eine gute Tagesform und Isabell und Tina konnten mit einem 5:1 die ersten 3 Punkte gutschreiben. Gegen Niedermehnen (NRW) war dann wieder die bekannte „Blockade im Kopf“ und man musste ein 3:6 hinnehmen. Gegen Methler 2 lief das Spiel etwas verkrampft, aber mit einem 7:2-Sieg wurden erneut 3 Punkte erzielt sowie einiges für das Torverhältnis getan – was sich am Ende der Saison bezahlt machen wird. Im letzten Spiel gegen Methler 1 war die gute Deckung das ausschlaggebende Mittel zum Sieg. Mit einem 5:3 und insgesamt 9 Punkte an diesem Spieltag verbesserten sich Tina und Isabell von Rang 9 auf Rang 5.

Für den 5. Spieltag, am 06.06.2015, fuhr man gemeinsam mit dem Tollwitzer Verein nach Kostheim (HES – Wiesbaden). Mit einer knappen 3:4-Niederlage im ersten Spiel gegen die Gastgeber Kostheim 2 blieben wichtige Punkte liegen, da ein Unentschieden drin gewesen wäre. Beim 4:4 gegen Seeheim (HES) konnte die 3:1-Halbzeitführung nicht über die Zeit gehalten werden. Zunächst nur 1 Punkt auf dem Konto von Jänkendorf. Im Spiel gegen das ersatzgeschwächte Team vom RKB Wetzlar 2 (HES) zeigten Isabell und Tina dann wieder ihr Können und gewannen sicher mit 5:1. Im letzten Spiel gegen Tollwitz (SAH) liebäugelte man mit einem Sieg, da nach 4 Minuten bereits eine 3:0-Führung auf der Anzeigetafel stand. Aber die Tollwitzer Frauen drehten zum Ende der Partie noch einmal auf und mit einem verwandelten 4-Meter-Schuss gingen die Punkte an die Gegnerinnen – Endstand 6:7. Mit nur 4 Punkten an diesem 5. Spieltag fielen unsere Radpolo-Damen zunächst auf Rang 8 (27 Punkte, +10 Tore) zurück. Jedoch war in dieser Saison ein gleichstarkes Feld von 7 Mannschaften fast Punktgleich. Der letzte Spieltag wurde nun entscheidend.

Am 20.06.2015 fuhr man dann mit ganz viel Hoffnung und tatkräftiger Unterstützung nach Bad Dürrenberg (SAH) zum letzten Spieltag. Durch die krankheitsbedingte Absage der Mannschaft aus Dotzheim begann das Turnier bereits mit 3 Punkten sowie +5 Toren. Im ersten Spiel gegen die RSG Ginsheim 1 (HES) boten sich viele Chancen, welche an diesem Tag auch konsequent genutzt wurden. Mit einem 11:2-Sieg wurde der Gegner förmlich überfahren. Gegen die Damen vom RVW Naurod (HES) wurde die gute Bilanz beibehalten und mit 9:3 ebenfalls ein hoher Sieg eingespielt. Bis dato spielten auch die bereits qualifizierten Mannschaften aus Tollwitz und Frellstedt für Jänkendorf und gewannen alle Spiele. Soweit so gut – wollten doch Tina und Isabell noch ein Ausrufezeichen gegen den
Tabellenspitzenreiter setzen. Ebenfalls ersatzgeschwächt angetreten lag man deutlich auf Augenhöhe mit den Damen der RSG Ginsheim 2.
Am Ende aber zeigte sich in diesem Spiel die schlechtere Defensive und ein 6:8 musste hingenommen werden.
Mit 9 Punkten und einem sensationellen Torverhältnis von 31:13 Toren aus diesem letzten Spieltag trat das Team die Heimreise an.

Am Ende dieser spannenden Saison sicherten sich die beiden Damen aus Jänkendorf den 6. Platz mit erfolgreichen 36 Punkten und 119:91 Toren.
Durch das bessere Torverhältnis konnten sie sich gegen Seeheim 2 behaupten und erkämpften sich somit bereits zum 3. Mal in vier Jahren die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga Radpolo.

Der Verein wünscht beiden viel Erfolg und drückt ganz fest die Daumen!

An dieser Stelle möchte sich das Frauen-Polo-Team herzlichst bei ALLEN Sponsoren für Ihre Unterstützung in jeglicher Form bedanken. Ohne Euch könnten wir unseren Sport nicht auf diesem guten Niveau ausführen und auch den Nachwuchs nicht weiter anspornen dran zu bleiben.
Besonders bedanken wir uns für die schönen, neu lackierten Räder bei der Fa. Autoservice Schmidt GmbH. Ein großer Dank gilt auch den Trainern, Betreuern und Fahrern sowie unseren fleißigen Mechanikern „im Hintergrund“, welche für bestens ausgestattete Räder gesorgt haben. Wir freuen uns auf die auch weiterhin so gute Unterstützung.
DANKE sagen eure Andrea, Isabell und Tina.

TF & IR

Seitenanfang