Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

storch02.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start VEREINE RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf Sachsenmeisterschaft im 6er-Rasenradball der Männe

Sachsenmeisterschaft im 6er-Rasenradball der Männe



Am Sonntag, den 3. Juli 2016, kam es im Jänkendorfer Schöpstalstadion zur Sachsenmeisterschaft im 6er-Rasenradball der Männer. Bei wieder einmal herrlichen äußeren Bedingungen stand der amtierende Sachsenmeister RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf den gewohnten Gegnern vom SV „Lok“ Löbau und den „Pfeilen“ aus Nieder Seifersdorf gegenüber. Gespielt wurde in einer Doppelrunde „Jeder gegen Jeden“, wobei die beiden Erstplatzierten ein Entscheidungsspiel austragen sollten.

Im ersten Spiel des Tages kam es gleich zum Waldhufenderby - „Frisch Auf“ gegen die „Pfeile“. Der amtierende Sachsenmeister beherrschte die Partie gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Nieder Seifersdorf und gewann diese durch ein Tor von Stefan Richter mit 1:0.
Nach einer kurzen Pause ging es im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus „Lok“ Löbau.
Auch diese war ersatzgeschwächt angetreten. Somit stand die vermeintliche Favoritenrolle wieder auf der Seite vom RSV „Frisch Auf“.  Das Spiel war geprägt vom Angriff der Jänkendorfer gegen ein tief stehendes „LOK-Team“. Dieses konnte zwar einige Konter setzen, kam jedoch zu keiner zwingenden Torchance. Somit kam es zu einer gerechten Punkteteilung.

Im letzten Vorrundenspiel kämpften die „Pfeile“ aus Nieder Seifersdorf gegen die Männer aus Löbau. Um den Anschluss an die mit 4 Punkten führenden Jänkendorfer nicht zu verlieren, wollten natürlich beide Mannschaften gewinnen. Die „Pfeile“ kamen besser ins Spiel, fuhren Angriff um Angriff und wurden mit dem spielentscheidenden 1:0 belohnt.

In den Pausen führte unser Hans-Joachim Richter in gewohnter Manier durch den Tag mit allerlei Wissenswertem sowie artistischen Einlagen durch die Einradfahrerinnen des „RSV“ Frisch Auf Jänkendorf und einer Artistengruppe aus dem Oberland. Dies sorgte für eine angemessene Unterhaltung bei den Zuschauern und Spielern.


Die Rückrunde startete mit einem Paukenschlag.
Die „Pfeile“ nahmen den Schwung aus dem Spiel gegen Löbau mit und revanchierten sich mit einem klaren, hochverdienten 3:1 für die Hinrundenniederlage im ersten Derby gegen
Jänkendorf.
Damit sicherten sich die Seifersdorfer vorzeitig den Einzug ins Finale. Dies konnte der RSV „Frisch Auf“ durch ein Unentschieden, im letzten Spiel der Vorrunde, gegen das Team aus Löbau nachmachen. Mit einer kämpferischen Leistung konnte diese Partie durch ein herrliches Eckkopfballtor durch Martin Simniok für sich entschieden werden.


Damit kam es im Finale zur erneuten Auflage des Waldhufenderbys. Auf beiden Seiten kam es zu guten Chancen. Den Seifersdorfern merkte man die Steigerung im Turnierverlauf an, sie erspielten sich die besseren Möglichkeiten. Jedoch hielten die Abwehrreihen auf beiden Seiten den Angriffsbemühungen stand. So kam es wie es kommen musste - dass
7-Meter-Schießen sollte die Entscheidung herbeiführen. Hierbei hatten die „Pfeile“ die besseren Nerven und gewannen mit einem 2:0 verdient die diesjährige Sachsenmeisterschaft im 6er-Rasenradball und sind damit startberechtigt für die Deutsche Meisterschaft vom 6.-7. August 2016 in Bernlohe (nahe Nürnberg).

Ein großer Dank geht an ALLE Helfer, Alexander Bittner für das zur Verfügung gestellte „Fahrerlager“, dem SV 90 Jänkendorf für die Überlassung der Tische und Bänke sowie des Sportplatzes in einem Top Zustand, der Freiwilligen Feuerwehr Jänkendorf für die Zelte, dem Jugendclub Jänkendorf für die Nutzung der sanitären Anlage, der Firma Lift-Manager GmbH Inh. Roland Jäkel für die zur Verfügung gestellte Hebebühne, DJ Maik Schmidt für die musikalische Umrahmung, unseren vielen treuen Zuschauern und den vielen fleißigen Kuchenbäckerinnen sowie unserem Hans für die fantastische Moderation und Umrahmung dieses Tages, welche diese Sachsenmeisterschaft wieder einmal zu einem gelungenen Event werden ließ.







Seitenanfang