Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

herbst01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start GEMEINDE Die Gemeinde informiert Trinkwasserzweckverband „Neiße-Schöps“ erneuert Hauptversorgungsleitung

Trinkwasserzweckverband „Neiße-Schöps“ erneuert Hauptversorgungsleitung

Aktuell laufen die Arbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitung zwischen Jänkendorf und Baarsdorf.

An der Trinkwasserversorgungsleitung zwischen Jänkendorf und Baarsdorf entlang des „Schwarzen Schöps“ traten in der letzten Monaten gehäuft Schäden auf, was wiederholt zu Versorgungsunterbrechungen in den Ortsteilen Jänkendorf, Ullersdorf und Schäferei der Gemeinde Waldhufen führte. Eine Aufrechterhaltung der Trinkwasserversorgung bei Schäden auf dieser Leitung ist für den Trinkwasserzweckverband für die genannten Ortsteile nicht möglich, da diese Trinkwasserleitung der einzige Einspeisepunkt vom Wasserwerk Diehsa aus ist.

Daher beschloss der Verwaltungsrat des Trinkwasserzweckverbandes „Neiße-Schöps“ einstimmig in seiner Sitzung vom 29.08.2016 die Trinkwasserleitung zwischen Baarsdorf und Jänkendorf kurzfristig in den kommenden Herbstmonaten auszuwechseln, um die Versorgungssicherheit mit Trinkwasser in diesem Bereich wieder zu stabilisieren. Die Finanzierung erfolgt über das vorhandene Investitionsvolumen ohne Kreditneuaufnahme, da sich geplante Investitionsmaßnahmen des Verbandes für das Jahr 2016 verschoben haben.

Aktuell laufen die Bauarbeiten. Die neue etwa 1,9 km lange PE-Leitung DN 100 mit Schutzmantel wird dazu parallel zur alten Asbestzementleitung im Horizontal-Spülbohrverfahren eingezogen. Dieses gängige Verfahren wurde nicht nur aus Kostengründen gewählt, sondern ermöglicht auch das Verlegen der Trinkwasserleitung in Tiefen von etwa zwei Metern, ohne dabei Drainagen großflächig wie in der offenen Bauweise zu kreuzen. Dies war in Abstimmung mit den Landwirten ein sehr wichtiger Punkt für die Umsetzung, da der Baubereich sehr stark drainiert ist und die Funktion der Drainagen durch die Trinkwasserleitung nicht eingeschränkt werden soll. (Siehe Foto)

Das Einbinden der neuen Trinkwasserleitung soll im November 2016 vorgenommen werden. Dazu muss die Trinkwasserversorgung kurzfristig unterbrochen werden. Die genaue Terminierung der notwendigen Abstellung für die Arbeiten ist momentan noch nicht festzusetzen. Eine rechtzeitige Information der betreffenden Abnehmer erfolgt jedoch im Vorfeld.

Mitteilungsblatt 2017 03

Mitteilungsblatt März 2017 16,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 02

Mitteilungsblatt Februar 2017 16,3 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 01

Mitteilungsblatt Januar 2017 10,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2016 12

Mitteilungsblatt Dezember 2016 15,8MB

Download Mitteilungsblatt 2016 11

Mitteilungsblatt November 2016 16,2 MB

Direkter Kontakt zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

Öffnungszeiten Gemeinde


Montag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Dienstag

  8.00 - 12.00
13.00 - 18.00

Mittwoch

geschlossen


Donnerstag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Freitag

  9.00 - 11.00















Seitenanfang