Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

nieder-seifersdorf01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start GEMEINDE Die Gemeinde informiert Hindernisse im Straßenraum

Hindernisse im Straßenraum

Hindernisse im Straßenraum - Gewährleistung der Leichtigkeit des fließenden Verkehrs

Der Winter hat uns voll im Griff. Das heißt, die Verantwortlichen haben alle Hände voll zu tun, um sämtliche Straßen und Wege befahrbar zu halten. Unsere Gemeindebediensteten wie auch die Kollegen von der Straßenmeisterei fahren nun schon seit Dezember, also mindestens acht Wochen im Schichtsystem mit Räum- und Streufahrzeugen. Der Weg zur Arbeit, in die Schule oder Kindergarten, zum Arzt oder zum Einkauf soll jederzeit ungehindert möglich sein. Sie haben es in den vergangenen Wochen alle erlebt, welche Schneemassen zu bewältigen waren. Vielerorts haben Schneeverwehungen zusätzliche Probleme geschaffen, die Arbeit erschwert. Oft stand und steht immer noch die Frage, wohin mit dem vielen Schnee. Bei Wind und Schneetreiben ist es nicht immer leicht mit dem Schneepflug den Straßenrand genau zu orten.

An dieser Stelle erinnern wir noch einmal daran, wie sich die Einrichtung „Straße“ zusammensetzt: Zur Einrichtung „Straße“ gehören der Straßenkörper mit seinem Zubehör wie z.B. die Verkehrszeichen, sonstige Einrichtungen und Anlagen (Leitplanken) sowie die Nebenanlagen (z.B. Lagerplätze für Streumaterial).

Der Straßenkörper (§ 2 Abs. 2 Nr. 1 SächsStrG) setzt sich wiederum zusammen aus: a) dem Straßengrund, dem Straßenunterbau, dem Straßenoberbau, Brücken, Tunnel, Durchlässe, Dämme, Gräben, Entwässerungsanlagen, Böschungen, Stützmauern und Lärmschutzanlagen b) der Fahrbahn (befestigt oder unbefestigt), Haltestellenbuchten, Trenn-, Seiten-, Rand- und Sicherheitsstreifen, Materialbuchten, Rad-u. Gehwegen.

Der seitliche Sicherheitsraum ist nach Sächsischem Straßenrecht bei Straßen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit 0,75 m zu bemessen. Das bedeutet, dass von der Grenze des Verkehrsraumes (Fahrbahn einschließlich Seitentrennstreifen und Entwässerungsrinne) ein 0,75 m breiter Sicherheitsraum zu gewährleisten ist. In diesem Sicherheitsraum dürfen sich nur leicht verformbare Teile befinden (z.B. Straßenbegrenzungspfähle oder Hinweis- und Verkehrszeichen, die auf leicht verformbaren Pfosten angebracht sind). Diese Vorschriften dienen der Sicherheit aller Benutzer öffentlicher Straßen und Wege. Die Gemeinde ist zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit dieser Verkehrseinrichtungen verpflichtet!

Spätestens dann, wenn Sie als Kraftfahrer auf der Straße einem Hindernis oder entgegen kommenden Fahrzeug ausweichen müssen, benötigen Sie den Sicherheitsraum. Wie ärgerlich ist es dann, wenn das Fahrzeug bei einem Ausweichmanöver zum Beispiel auf einem abgelegten Stein aufsitzt oder das Fahrzeug durch andere Materialien (Pfähle, Eisenstangen, Drähte etc.) beschädigt wird, obwohl diese gar nicht im Sicherheitsraum sein dürften. Der Winter mit seinem Schnee erschwert die ganze Verkehrssituation noch. Unter der Schneedecke sind insbesondere abgelegte Steine oder sonstige im Sicherheitsraum der Straße errichteten Hindernisse nicht zu erkennen.

Umso ärgerlicher ist es, wenn die Technik für den Winterdienst (Schneepflug) dadurch beschädigt wird und unnötig kaputt geht. Jeder erwartet aber, dass der Winterdienst zügig die Straßen frei räumt. Das ist jedoch nur möglich, wenn jeder Grundstückanlieger an seinem Grundstück entlang der öffentlichen Straße den Straßenrandbereich, also den Sicherheitsraum frei hält. Momentan haben wir nur eine leichte Schneedecke. Deshalb bitten wir Sie noch einmal, vor Ihrem Grundstück nachzuschauen und die Dinge zu beräumen, die nicht in den Sicherheitsraum der Straße gehören.

Verwaltungsverband Diehsa Ortspolizeibehörde

Mitteilungsblatt 2017 03

Mitteilungsblatt März 2017 16,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 02

Mitteilungsblatt Februar 2017 16,3 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 01

Mitteilungsblatt Januar 2017 10,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2016 12

Mitteilungsblatt Dezember 2016 15,8MB

Download Mitteilungsblatt 2016 11

Mitteilungsblatt November 2016 16,2 MB

Direkter Kontakt zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

Öffnungszeiten Gemeinde


Montag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Dienstag

  8.00 - 12.00
13.00 - 18.00

Mittwoch

geschlossen


Donnerstag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Freitag

  9.00 - 11.00















Seitenanfang