Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

blickjaenkendorf01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start VEREINE RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf Radpolo 2. Bundesliga

Radpolo 2. Bundesliga

Andrea Nitsche und Tina Filter traten am 23.02.2013 zum 1. Spieltag im Radpolo 2. Bundesliga in Raddestorf-Halle, hinter Hannover, an.
Wettkampferfahrungen haben ja beide durch ihr jahrelanges Radpolospielen.
Die Gegner an diesem Tag sind Niedermehnen I und II sowie Halle II.
Aufgeregt waren Andrea und Tina, wie eigentlich vor jedem Durchgang. Das ist mehr oder weniger ein Aushängeschild für Jänkendorf. Die lange Wettkampfpause kam noch hinzu.
Deshalb taten sich die Frauen anfangs sehr schwer. Das Tor stand nie dort, wo die Bälle hingingen. Aber Kampfgeist haben beide. Bevor nicht die letzte Minute um ist, geben sie nicht auf. Dies spricht für sie. Das Ergebnis der 3 Spiele waren neun Punkte, also alle drei Spiele gewonnen. Andrea und Tina konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein und die Heimfahrt war trotz heftigem Schneefall entspannend.

Das 2. Turnier fand am 16.03.2013, am Tag der Nieskyer Sportgala, wo Andrea und Tina nominiert waren, in Jänkendorf statt.
Ein Heimturnier ist immer etwas Besonderes. Beide wollten natürlich zeigen, dass sie dazu gehören. Aber so leicht machten es ihnen die Gegner nicht. Dazu gehörten die Mannschaften von Frellstedt III und IV, Langenhagen und Tollwitz.
Das 1. Spiel gegen Tollwitz konnte durch kämpferische Leistung und starkem Siegeswillen mit 8:5 gewonnen werden.
Den Sieg im 2. Spiel gegen Langenhagen hatten Andrea und Tina im wahrsten Sinne des Wortes verschenkt, viele Bälle wurden verschossen. Das Spiel endete mit einem 4:5 und beide ärgerten sich genug. Deshalb hieß es in den letzten beiden Spielen noch mal angreifen und alles geben. Gegen Frellstedt IV musste man eine Niederlage mit 4:6 einstecken. Beide hielten gut mit. Aber zum Schluss war die Mannschaft von Frellstedt einfach zu stark.
Die drei bisher absolvierten Spiele waren sehr kräftezehrend. Es ging ganz schön zur Sache. Keine Mannschaft schenkte sich was.
Ein Spiel noch und dann ein Sieg wäre ein schöner Abschluss für diesen Tag. Durch Schnelligkeit und gute Technik war man gegen die Mannschaft von Frellstedt III immer ein Tor voraus. Die Spielerinnen holten alles aus sich raus, um den Sieg für sich zu entscheiden. Aber in der letzten Minute schoss Frellstedt noch den Ausgleich (3:3). Die Mädel’s waren völlig mit den Kräften am Ende. Den Zuschauern wurden schöne Spiele gezeigt und konnten mit der Leistung von Tina und Andrea zufrieden sein.
Danken möchten beide dem tollen Publikum und den Fans, die jedes Spiel kräftig anfeuerten und in jeder Situation hinter den beiden Frauen stand.
Andrea und Tina liegen nach zwei Durchgängen mit 13 Punkten auf Platz 3 von 8 Mannschaften, punktegleich mit dem Zweitplatzierten Niedermehnen I. Der erstplatzierte Langenhagen liegt nur mit einem Punkt, also 14 Punkten, vorn.
Es ist noch nichts verloren, denn zwei Wettkampftage liegen noch vor den Frauen. Der 3. Spieltag findet am 18.05.2013 in Tollwitz statt.
Für die weiteren Durchgänge wünschen wir Andrea Nitsche und Tina Filter alles Gute und viel Erfolg.

Nach diesem turbulenten Tag hieß es am Abend „Auf zur Sportgala nach Niesky ins Bürgerhaus“. Die Sächsische Zeitung führte auch dieses Jahr die traditionelle Sportlerumfrage durch. In die Mannschaftsauswahl der Sportler des Jahres 2012 gelangte das Radpolo-Team des RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf. Wir berichteten bereits darüber im Februar-Mitteilungsblatt.
Für eine gute Platzierung mussten viele Wahlzettel ausgefüllt werden. Viele Sportbegeisterte halfen uns dabei. Am Ende erhielten Andrea und Tina 488 Stimmen, das war ein sehr guter 4. Platz. Auf diesem Wege möchten sich Andrea Nitsche und Tina Filter bei allen bedanken, die ihre Stimme für die Mannschaft vom Radsportverein „Frisch Auf“ Jänkendorf abgaben.

Weiterhin möchten wir auf diesem Wege Ute Friebe von der Abteilung Frauensport gratulieren, die an diesem Tag für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt wurde.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

E. Nitsche
Vorstand RSV „Frisch Auf“ Jänkendorf

Seitenanfang