Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

diehsakirche01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start JÄNKENDORF / ULLERSDORF Kiegerdenkmäler Jänkendorf Deutsche Kriegsgräberstätte Niesky erstrahlt in neuem Glanz

Deutsche Kriegsgräberstätte Niesky erstrahlt in neuem Glanz

Nachdem bereits zum vergangenen Volkstrauertag im letzten Jahr ein Teil der deutschen Kriegsgräberstätte auf dem Nieskyer Waldfriedhof neu gestaltet worden war, haben letzte Woche sieben Mitglieder des Vereins zur Klärung von Schicksalen Vermisster und Gefallener e.V. - VKSVG in einer achtstündigen Aktion die Anlage fertig gestellt. Dabei wurden die restlichen Beton-Borte entfernt, das entsprechende Fundament geschaffen und die gesamte Anlage mit Granitpflaster eingefasst. Somit wurde die Anlage nicht nur optisch hervorragend aufgewertet, sondern ganz nebenbei auch die "Stolperkante" der alten Beton-Borte ebenerdig gestaltet. Gerade ältere Mitbürger hatten sich in der Vergangenheit immer wieder über diese Stolperfalle beschwert. Auch lässt sich nunmehr der Rasen einfacher pflegen, die Anlage ist eine von insgesamt elf Anlagen, für die der VKSVG ehrenamtlich Pflegeverträge übernommen hat.
Möglich wurde die optische Umgestaltung der Kriegsgräberstätte durch eine großzügige Spende des ehemaligen Kollmers Gottfried Diener. Dieser wollte ursprünglich die Kriegsgräberstätte in seinem Geburtsort Kollm mit der Spende aufwerten, aber der Gemeinderat wollte dies nicht. Also wurde nach einer anderen Kriegsgräberstätte gesucht und in Niesky sind Gottfried Diener und René Gottschling fündig geworden. Hier stand man der Neugestaltung aufgeschlossen gegenüber und seitens der Stadt Niesky gab es viel Unterstützung bei der Durchführung der Arbeiten. Auf fachlicher Seite stand den Vereinsmitgliedern des VKSVG e.V. die Firma Schmeichel - Haus-und Gartenservice aus Niesky zur Seite. Und das Endergebnis kann sich durchaus sehen lassen.
Nun tragen sich die Vereinsmitglieder mit dem Gedanken, die Kriegsgräberstätte Ullersdorf in Stand zusetzen. Hier ist die Standfestigkeit der Grabkreuze nicht mehr gewährleistet und hier muss ebenfalls dringend etwas getan werden. Dank derer, die es sich nicht nehmen lassen, hin- und wieder etwas für einen guten Zweck zu spenden, können solche Projekte in Angriff genommen werden.
Der VKSVG e.V dankt allen, die sich mit Rat und Tat,
sowie mit Spenden immer wieder einsetzen. Besonderer
Dank geht an Nieskys Oberbürgermeister Herrn Rückert,
Herrn Noll und Herrn Leubner für ihre Unterstützung!

Spendenkonto:   VKSVG e.V.
Kennwort:           Waldfriedhof Ullersdorf
Sparkasse Oberlausitz – Niederschlesien            
Kto 31 000 322 40                 BLZ 850 501 00
www.vermisst-gefallen.net

Spendenstand Kirche Jänkendorf

Für die Innensanierung der Jänkendorfer Kirche wurden bisher gespendet:

205, 30 €.
Vielen Dank dafür!

Bitte helfen Sie uns weiter
durch Ihre Spenden.
Neben den Spendenbüchsen in den Kirchen besteht auch die Möglichkeit,
Spenden zu überweisen:
Empfänger:
Ev. Verwaltungsamt Görlitz
IBAN: DE 82 855 910 00  46 30 61 00 31
BIC:  GE NO DEF 1 GR1
Verwendungszweck:
RT 40   Kirche Jänkendorf

Download Mitteilungsblatt 2017 05

Mitteilungsblatt Mai 2017 15,9 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 04

Mitteilungsblatt April 2017 20,3 MB

Mitteilungsblatt 2017 03

Mitteilungsblatt März 2017 16,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 02

Mitteilungsblatt Februar 2017 16,3 MB

Seitenanfang