Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

diehsa01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start DIEHSA FFW Verschiedenes Brandschutztipps - Brennendes Fett

Brandschutztipps - Brennendes Fett

Brandschutztipps - Brennendes Fett niemals mit Wasser löschen

Jährlich gibt es schwere Verletzungen durch Fettbrände.
Der Siedepunkt von Frittierfett liegt über 100 °C. Die meisten Brände entstehen durch Überhitzung des Fettes. Niemals versuchen, brennendes Fett mit Wasser zu löschen. Bei einer Temperatur von 100 °C wird aus Wasser Wasserdampf.
Wird also ein Wasserstrahl in siedendes oder brennendes Fett gerichtet, kommt es zu einer schlagartigen Verdampfung des Wassers. Der Wasserdampf treibt das brennende Fett auseinander, vergrößert dessen Oberfläche und kann zur Explosion führen.

Für die Bekämpfung gelten folgende Regeln:
  • Bei Fettbränden kein Wasser benutzen.
  • Dem Feuer die Sauerstoffzufuhr entziehen (z.B. Deckel).
  • Auf Augen- und Gesichtsschutz achten.
Daher:
  • Friteusen müssen das VDE-Zeichen tragen.
  • Filter der Dunstabzugshauben regelmäßig überprüfen.
  • Friteusen sollten niemals unter eingeschalteten Dunstabzugshauben betrieben werden.
  • Leichtflüchtige Fettbestandteile bilden mit ausreichender Luftverwirbelung leichtentzündliche Gemische.
Auf Überhitzung des Frittierfetts achten; nur hochsiedende Fette, keinesfalls normales Haushaltsöl zum Frittieren verwenden. Ausreichend erwärmtes Frittierfett hat Temperaturen von über 100 °C. Gerät Wasser, z.B. in Form von Eis bei tiefgekühltem Gefriergut, in heißes Fett, verdampft es sofort. Dabei tritt eine erhebliche Volumenzunahme ein. Aus einem Liter Wasser entstehen etwa 1.700 Liter Wasserdampf. Es kommt zu einer Explosion des Fettes, da es sich bei entsprechender Luftverwirbelung schlagartig entzündet. Bei Fondues, Raclettes, Feuerzangenbowlen, u.a. werden die Öfen (Rechauds) mit Spiritus (Flammpunkt unter 12 °C) betrieben.
Der Umgang mit dieser leichtentzündlichen Flüssigkeit erfordert besondere Vorsicht. Niemals in noch heiße, ausgebrannte Behälter Brennstoffe nachgießen.
Für alle Fälle immer ein angefeuchtetes Handtuch oder Küchentuch zum Ersticken der Flammen bereithalten.
Bei einer Brandausdehnung sofort Feuerwehr alarmieren über Notruf 112, oder Leitstelle Weißwasser unter 03576 207575; 03576 241103; 03576 241125 wählen

 Ihre Feuerwehr Diehsa

Termine FFW Diehsa

Nicht vergessen!


13.01.2017
18.00 Uhr Ausbildung
19.30 Uhr Dienstversammlung im Gerätehaus

Ausbildung Jugendfeuerwehr: 20.01.2017 um 17.00 Uhr

So scheint der Mond

Mond am 23.03.2017
Abnehmende Sichel
Abnehmende Sichel
84 % des Zyklus vorüber
Nächster Neumond:
Montag, 27.03.2017
Nächster Vollmond:
Dienstag, 11.04.2017

Notrufnummern

Notrufe     

EinrichtungTelefonFax
Notruf 110
Polizeirevier Niesky03588-265003588-265106
Feuerwehr + Rettungsdienst112
Rettungsleitstelle Weißwasser
03576-241103 oder 24112503576-241147
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 03576-241103 oder 24112503576-241147
Bundespolizei: Bad Muskau 03576-21690
Bundespolizei: Ludwigsdorf 03581-36260
Giftzentrum: Erfurt Nordhäuser Str. 74 0361-730730 0361-7307317
Kampfmittelbeseitigungsdienst0351-85010

Seitenanfang