Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

blickdiehsa02.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start GEMEINDE Die Gemeinde informiert

Gemeinde informiert

Oktober „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

Monat der vergilbten Blätter          

Wettertrend (Stand 15.09.15):
Der goldene Oktober sollte zu Monatsbeginn seinem Namen alle Ehre bereiten. Nach Durchzug der ersten Sturmtiefs,
nach Monatsmitte, wird es vorübergehend deutlich ungemütlicher. Die Niederschlagstätigkeit nimmt dabei zu.                          

Hält der Oktober das Laub, wirbelt zu Weihnachten Staub.
Hält der Baum die Blätter lang, macht ein später Winter bang.
Fällt das Laub sehr bald, wird der Herbst nicht alt.

Historische Wetterrekorde
Die meisten Niederschlagstage: 29 Tage im Jahre 1981 in St. Peter-Ording
Quelle: Natur und Wetterkalender 2007

 

Bekanntmachung der Betriebskosten der Kindertageseinrichtungen

 

im Jahr 2014 der Gemeinde Waldhufen

Kindereinrichtungen
1.1. Betriebskosten je Platz im Monat, Zusammensetzung der Betriebskosten

1.1. Betriebskosten je Platz im Monat, Zusammensetzung der Betriebskosten

 

 

 

Betriebskosten je Platz

 

 

Krippe 9 h in €

Kindergarten 9 h in €

Hort 6 h in €

erforderliche Personalkosten

713,72

329,41

192,70

erforderliche Sachkosten

155,38

71,71

41,95

Erforderliche Betriebskosten

869,10

401,12

234,65

 

 

1.2. Deckung der Betriebskosten

 

Krippe 9 h in €

Kindergarten 9 h in €

Hort 6 h in €

Landeszuschuss

150,00

150,00

100,00

Elternbeitrag (ungekürzt)

170,00

90,00

55,00

Gemeinde

549,10

161,12

79,65

 

 

1.3. Aufwendungen je Platz und Monat

 

Krippe 9 h in €

Kindergarten 9 h in €

Hort 6 h in €

Gesamt

549,10

161,12

79,65

 

2. Kindertagespflege nach § 3 Abs. 3 SächsKitaG

 

2.1. Aufwendungsersatz je Platz und Monat

 

 

Kindertagespflege 9 h / in €

Erstattung der angemessenen Kosten für den Sachaufwand und eines angemessenen Beitrages zur Anerkennung der Förderleistungen der Tagespflegeperson

 

485,00

durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Beiträge zur Unfallversicherung

1,64

durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Beiträge zur Alterssicherung

11,66

Durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Aufwendungen zur Kranken- und Pflegeversicherung

15,62

= Aufwendungsersatz

513,92

 

 

2.2. Deckung des Aufwendungsersatzes je Platz und Monat

 

Kindertagespflege 9 h / in €

Landeszuschuss

150,00

Elternbeitrag (ungekürzt)

170,00

Gemeinde

193,92

 

Waldhufen, den 30. 07. 2015

gez. Horst Brückner Bürgermeister

   

Verwaltungsverband Diehsa

Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes des
Verwaltungsverbandes Diehsa
im 2. Halbjahr 2015

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

mit Ablauf des Jahres 1995 wurden die noch vorhandenen Ausweisdokumente aus DDR-Zeiten ungültig. Dies führte im Jahr 1995 zur Beantragung von knapp 5.000 Personalausweisen bzw. Reisepässen. In den Jahren davor und danach schwankte die Anzahl der beantragten Dokumente zwischen 700 und 1.600. Aufgrund der Gültigkeit der Dokumente (10 Jahre bei Personen die das 24. Lebensjahr vollendet haben) wird im Jahr 2015 wiederum eine vielfache Beantragung im Einwohnermeldeamt notwendig sein.

Weiterlesen: Verwaltungsverband Diehsa

 

September „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

Abschiedsmonat

Wettertrend (Stand 15.08.15):
Auch zu Monatsbeginn scheinen aus heutiger Sicht die Wetteranomalien anzuhalten. Gegen Monatsmitte sollten sich die Temperaturen auf jahreszeitlich normales Niveau einpegeln. Gegen Ende des Monats könnte sich erneut eine zu warme Spätsommerphase einstellen.                          

Erst im September ist der Herzschlag des Sommers zu spüren.
Am Septemberregen ist dem Bauern viel gelegen und kommt der Saat entgegen.

Historische Wetterrekorde
größte Niederschlagsmenge in 10 min: Schweiz 32 mm in Locarno-Magadino am 02.09.1983
größte Tagesniederschlagsmenge: Schweiz 414 mm in Camedo TI am 10.09.1983
Quelle: Natur und Wetterkalender 2007August „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

   

Seite 10 von 54

Mitteilungsblatt 2017 03

Mitteilungsblatt März 2017 16,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 02

Mitteilungsblatt Februar 2017 16,3 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 01

Mitteilungsblatt Januar 2017 10,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2016 12

Mitteilungsblatt Dezember 2016 15,8MB

Download Mitteilungsblatt 2016 11

Mitteilungsblatt November 2016 16,2 MB

Direkter Kontakt zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

Öffnungszeiten Gemeinde


Montag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Dienstag

  8.00 - 12.00
13.00 - 18.00

Mittwoch

geschlossen


Donnerstag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Freitag

  9.00 - 11.00















Seitenanfang