Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

diehsakirche01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start GEMEINDE

Gemeinde

Einkommensteuererklärung 2015

Wie bereits in den Vorjahren werden auch in diesem Jahr die Vordrucke für die Einkommensteuererklärung 2015 nicht mehr zugesandt. Die Übermittlung der Steuererklärung an das Finanzamt sollte möglichst über das Internet durch die Software ELSTER-Formular erfolgen.
Unter www.elsterformular.de stehen die Umsatzsteuer- und Lohnsteuer-Voranmeldungen 2016, die Einkommensteuererklärungen 2015 und Umsatzsteuererklärungen 2015 voraus-sichtlich nach dem 10.01.2016 zum Download zur Verfügung.
Die Übermittlung mit ELSTER erspart sowohl den Steuerpflichtigen als auch der Steuerverwaltung Aufwand. Belege - mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Belege - sind nur auf Anforderung durch das Finanzamt vorzulegen.
Für Gewerbetreibende, Freiberufler sowie Land- und Forstwirte besteht für Besteuerungszeiträume, die nach dem 31.12.2010 enden, die grundsätzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung der Einkommensteuererklärung.

Weiterlesen: Einkommensteuererklärung 2015

   

Februar "Prognose" vom Wetterfrosch vom Finkenberg

Wettertrend (Stand 15.01.16):
Die Erhaltungsneigung vom Januar zum Februar ist recht gut ausgeprägt, so dass der Witterungsverlauf im wesentlichen erhalten bleibt.
Winterliche Episoden und milde Phasen wechseln einander ab, jedoch ist aus heutiger
Sicht ein stärkerer Kälteeinbruch durchaus möglich.

Weiterlesen: Februar "Prognose" vom Wetterfrosch vom Finkenberg

   

Januar „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

Wettertrend (Stand 12.12.15):
Aufgrund des immer früher werdenden Redaktionsschlusses und eines weiterhin sehr
ungewöhnlichen Witterungsverlaufes ist eine Wettermodell bezogene Vorhersage auch
mit „Kaffeesatz“ nicht möglich.
Jedoch ist Wetterprognosenerstellung auch viel Statistik und danach ist mit einem milden,
feuchten und windigem Januar zu rechnen.
Der Winter zeigt sich, wie in den den zwei letzten Jahren nur zaghaft, könnte jedoch zum Monatsende stärker in Erscheinung treten.

Nach einer milden ersten Dezemberhälfte folgt mit einer Wahrscheinlichkeit von 82% ein milder Januar.
(nach 34 sehr milden ersten Dezemberhälften im Zeitraum 1823-1980 folgten 28 milde Hochwinter)
Jedoch sind Überraschungen immer möglich!

Quelle: Wetter und Klima in Deutschland

   

PRESSEMITTEILUNG des Regiebetriebes Abfallwirtschaft

Abfallgebührenbescheide werden versandt

Die insgesamt 68.600 Abfallgebührenbescheide für das Jahr 2016 werden ab 30. Januar verschickt. Diese enthalten die Schlussrechnung für das Jahr 2015 und die Vorausveranlagung für das Jahr 2016.

Weiterlesen: PRESSEMITTEILUNG des Regiebetriebes Abfallwirtschaft

   

Seite 4 von 28

Download Mitteilungsblatt 2017 05

Mitteilungsblatt Mai 2017 15,9 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 04

Mitteilungsblatt April 2017 20,3 MB

Mitteilungsblatt 2017 03

Mitteilungsblatt März 2017 16,4 MB

Download Mitteilungsblatt 2017 02

Mitteilungsblatt Februar 2017 16,3 MB

Direkter Kontakt zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

Öffnungszeiten Gemeinde


Montag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Dienstag

  8.00 - 12.00
13.00 - 18.00

Mittwoch

geschlossen


Donnerstag

  9.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Freitag

  9.00 - 11.00















Seitenanfang